Einfühlsame Geburtsreportage als Erinnerung fürs Leben

29. April 2021

Eine Geburt – Veränderung und Start ins Leben

Nach der Geburt meines Sohnes im Sommer 2020 hat sich bei mir und uns natürlich einiges verändert. Nicht nur, dass da nun ein Kind bei uns ist, sondern auch mein innerer Wunsch, ganz vielen Frauen die Möglichkeit zu bieten, ihre Geburt fotografisch und filmisch begleiten zu lassen, genauso wie ich es auch machen hab lassen.
Die Erinnerung an die Geburt und alles was damit zusammenhängt geht leider so schnell wieder verloren, wird vielleicht auch überschattet von den Hormonen, den Schmerzen, all dem was danach kommt. Daher war es für mich auch für die Aufarbeitung der Erlebten eine große Bereicherung, ein paar Wochen nach der Geburt die Bilder wieder anzusehen, das Geburtsvideo anzuschauen und das Ganze auch noch mal von Außen zu sehen.

Geburtsfotografie – ästhetisch und dezent

Meinen Wunsch, eine Geburt begleiten zu dürfen konnte ich nun schon erfüllen und konnte so diese tolle und selbstbestimmte Geburt von Annika bei ihr zu Hause mit meiner Kamera begleiten. Begleitet von der gleichen Hebamme, die auch bei meiner Geburt dabei war, war es ein so schönes und faszinierendes Erlebnis. Wichtig war mir vor allem, dass ich kein Störfaktor war (und somit den natürlichen Geburtsprozess nicht unterbreche), und trotzdem ganz nah dran sein konnte.

Eine Geburtsreportage zu Hause – dezent und ästhetisch

Durch meine jahrelange Erfahrung in der Hochzeitsfotografie und als Familienfotografin liegt mir die Fotoreportage natürlich im Blut und ich kann mich so voll und ganz auf die Frau, das Geschehen und den Geburtsprozess konzentrieren. So auch bei dieser Geburt. Auch mit wenig Platz und nur eingeschränkten Perspektiven konnte ich mich auf die ästhetischen Aspekte der Fotos fokussieren, konnte verschiedene Bildausschnitte und Emotionen und Eindrücke festhalten. Und besonders das Echte und Ungestellte fasziniert mich an den Fotos einer Geburt, das pure Leben, Schmerz, tiefes Atmen, das erste Schreien des Kindes. Alles was hier eben dazu gehört.

Ein Geburtsvideo – noch lebendiger und emotionaler

Neben den Geburtsfotos biete ich auch die filmische Reportage eurer Geburt an. Hier filme ich mit der gleichen Kamera, dh. es macht für die Reportage letztlich keinen Unterschied von der technischen Ausstattung her, keine großen Kameras, kein Stativ, kein extra Licht. Aber für euch gibt es so viel Mehrwert. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte und ein Film sagen eben mehr als 1000 Bilder. Unterlegt mit Musik aber trotzdem noch mit den Originaltönen gemischt ist es eine ganz wundervolle und lebendige Erinnerung an den Start ins Leben eures kleinen Schatzes. Und auch wenn euer Kind den Film vielleicht erst in ein paar Jahren zu sehen bekommt und zu schätzen lernt, das Erlebnis ist so einzigartig und nicht wiederholbar.

Wie lange dauert so eine Geburtsreportage?

Im Normalfall ruft ihr oder eure Hebamme mich in der späten Eröffnungsphase, wenn also der Muttermund bei ca. 5-7 Zentimeter ist. Ab besten sagt ihr mir natürlich vorher schon Bescheid, dass es losgeht, damit ich mich hier schon mal auf eine baldige Abfahrt einstellen kann. Und dann bleibe ich natürlich bis euer Kind auf der Welt ist, meist dann auch noch bis zur U1 Untersuchung, wenn hier alles gut läuft und alle gesund sind.
Wollt ihr noch mehr über das Thema wissen? Hier findet ihr alle Infos und auch ein kurzes Geburtsteaservideo. Ich freue mich, euch auf dem Weg ins Familienglück begleiten zu dürfen.

SHARE THIS STORY